IHR WERBEBANNER HIERHER?
Mehr Informationen erhalten Sie hier!


News aus Müggelheim
Nachrichten und Aktuelles aus und für Müggelheim & Umgebung...




Historischer Festumzug zum Köpenicker Sommer
Mitmachen beim historischen Festumzug zum 63. Köpenicker Sommer

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick veranstaltet in diesem Jahr am 15. Juni 2024 den traditionellen Festumzug im Rahmen des 63. Köpenicker Sommers. Der Festumzug ist damit seit mehr als 60 Jahren der Höhepunkt des beliebten Straßenfestes, welches in diesem Jahr vom 14. - 16. Juni 2024 in der Köpenicker Altstadt auf der Schlossinsel und dem Schloßplatz, im Luisenhain und auf dem Schüßlerplatz stattfindet.

Das Motto lautet:
TREPTOW-KÖPENICK – TRADITION TRIFFT MODERNE

Jeder kann hier die Gelegenheit, seinenVerein, seine Schule oder seine Institution zu präsentieren. Alle wichtigen Informationen sowie ein Anmeldeformular entnehmen Sie den Dokumenten.

Rückfragen unter der Telefon-Nr. (030) 90297 - 2760.

Bei Interesse an der Teilnahme bitte das Teilnehmerformular und die Datenschutzerklärung ausfüllen und diese bis spätestens 15. Mai 2024 per E-Mail an: veranstaltungen@ba-tk.berlin.de.


Müggelheim, 29.02.2024






Instandsetzung auf dem Adlergestell
Die Verkehrsfreigabe im Zusammenhang mit den Arbeiten auf dem Adlergestell im Bereich Rabindranath-Tagore-Straße bis Vetschauer Allee wurde für Dienstag, 5. März 2024, 16.00 Uhr, festgelegt.


Müggelheim, 29.02.2024






Internationaler Frauentag 2024
Internationaler Frauentag 2024 - Veranstaltungen in Treptow-Köpenick

Am 8. März findet erneut der Internationale Frauentag statt. Weltweit wird an diesem Tag auf Gewalt gegen und Benachteiligung von Frauen aufmerksam gemacht. Dieser Tag wird auch Weltfrauentag, Internationaler Frauenkampftag oder Internationaler feministischer Kampftag genannt und ist in Berlin seit 2019 ein gesetzlicher Feiertag.
Rund um den 8. März gibt es weltweit Veranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen zum Thema.
Auch wenn es wichtig ist, gleichstellungspolitische Errungenschaften von Frauen zu feiern, ist dieser Tag vor allem ein Kampftag. Denn Frauen sind immer noch von struktureller Benachteiligung und Diskriminierung in allen Lebensbereichen betroffen. Geschlechtsspezifische Gewalt, die Lohn- und Rentenlücke (sog. gender pay und gender pension gap), die ungleiche Verteilung von Sorgearbeit, die Unterrepräsentation von Frauen in Führungsebenen und die Einschränkung von Selbstbestimmungsrechten – sind nur einige der Themen bei denen eine Gleichstellung immer noch nicht erreicht ist.
Auch dieses Jahr gibt es im Bezirk Treptow-Köpenick verschiedene Veranstaltungen rund um den 8. März. Außerdem finden berlinweit verschiedene Demonstrationen statt. Am 8. März startet zudem eine Informationskampagne zum Internationalen feministischen Kampftag in der es um die Fragen geht: „Was ist eigentlich der Weltfrauentag?“, „Warum hat er unterschiedliche Namen?“ und „Worum geht es eigentlich an dem Tag?“. Die Kampagne ist ein Gemeinschaftsprojekt von Interaxion (Offensiv e.V.), Mein Limit (FIPP e.V.) und dem Bezirksamt Treptow-Köpenick (Gleichstellungsbeauftragte und Integrationsbüro).

Termine Veranstaltungen immer unserem Veranstaltungskalender -> Köpenick


Müggelheim, 28.02.2024






Sportlich, sportlich…
Calisthenics-Anlage für Grünanlage an der Werlseestraße in Friedrichshagen

Die Bewohnerinnen und Bewohner in Friedrichshagen können sich bald über eine neue Möglichkeit zur sportlichen Betätigung freuen. In der Grünanlage Werlseestraße an der Wendeschleife entsteht eine Calisthenics-Anlage, die verschiedene Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ermöglicht.
Calisthenics ist eine Trainings-Form für den Outdoor-Bereich, die immer beliebter wird. Die Anlage besteht aus Stangen, Leitern, Bänken und anderen Elementen, die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.
Um die Sicherheit und den Komfort der Nutzerinnen und Nutzer zu gewährleisten, wird auch eine Fallschutzfläche aus Fallschutzsand hergestellt, die Stürze abfedert und vor Verletzungen schützt. Außerdem wird ein Informationsschild zur Benutzung der Anlage aufgestellt, das die wichtigsten Regeln und Tipps enthält. Die Anlage soll nicht nur zu Fitness, sondern auch zu gemeinsamen Aktivitäten einladen.
Die Calisthenics-Anlage ist ein Projekt des Bezirksamtes Treptow-Köpenick, finanziert aus Haushaltsmitteln in Höhe von rund 36.000 Euro. Die beauftragte Fachfirma soll in Abhängigkeit von der Witterung in Kürze mit der Umsetzung beginnen. Bis Ende April 2024 soll die Anlage fertiggestellt sein und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.


Müggelheim, 28.02.2024






Super Ferienpass
Attraktive Coupons, die Badekarte und tolle Verlosungen: Das alles bekommst du mit diesem Ferientaschenbuch.
Erlebe super Ferien mit über 400 Angeboten aus Kultur, Sport und Kreativität an 100 Ferientagen (Sommerferien 2023 bis einschließlich Osterferien 2024).

Und mit der Badekarte bekommst du pro Ferientag einen kostenfreien Eintritt in ein Schwimmbad der Berliner Bäderbetriebe!


Der Super-Ferien-Pass ist personengebunden und nur für in Berlin wohnende Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre gültig.

Ausführliche Infos und Nutzungsbedingungen: https://www.jugendkulturservice.de/de/ferien-und-familienzeit/super-ferien-pass/

ACHTUNG: Der Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang. In der Regel dauert der Versand ungefähr eine Woche ab Eingang der Bestellung.
Der Versand ist nicht versichert! Bitte beachten Sie unsere AGB und Liefer- und Zahlungsbedingungen.


Müggelheim, 25.02.2024






Berliner Familienpass
Das kompakte Freizeit- und Kulturtaschenbuch bietet allen Berliner Familien rund 300 familienfreundliche Preisvorteile und über 200 attraktive Verlosungen für ein tolles Familien-Jahr 2024.

Profitieren Sie von 300 Coupons mit Familienrabatten von bis zu 50 % aus den Bereichen Sport, Sehenswertes, Kultur, Familienleben und Außerhalb.

200 Verlosungen zu exklusiven Familienaktionen: Jeden Monat verlosen wir Plätze und Freikarten zu tollen Familienaktionen, wie Wanderungen, Führungen, Workshops, Ausflügen sowie Kultur- und Sportevents. Mit etwas Glück sind Sie mit Ihrer Familie kostenfrei dabei!

Jede Berliner Familie (mit Wohnsitz in Berlin) mit Kindern bis einschl. 17 Jahre kann den Berliner FamilienPass völlig unabhängig vom Einkommen nutzen.

Ausführliche Infos und Nutzungsbedingungen: Berliner FamilienPass:
https://jugendkulturservice.de/de/ferien-und-familienzeit/berliner-familienpass/


Müggelheim, 25.02.2024






Puppen Live Theater
Puppen Live Theater im Gemeindesaal Gosen/Neu-Zittau, Storkower Str. 9.

Wann? 11.03.2024, 16.00 Uhr

Einlass und Tickets 30 Min. vor Vorstellungsbeginn…

Für Kinder ab 2 Jahre…


Müggelheim, 23.02.2024






Einbruch Feuerwehr
Bereits am 19.02.2024 wurde in der Nacht bei unserer freiwilligen Feuerwehr eingebrochen. Für den Fall, dass jemand in dieser Nacht verdächtige Umstände bemerkt hat, darf die Ffw oder natürlich der örtliche Polizeiabschnitt informiert werden!


Müggelheim, 21.02.2024






Förderung von Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen bieten Zugang zu Informationen, Beratung sowie (nicht)staatlichen Hilfen zu allen Themen rund um die Schwangerschaft und Geburt, im Falle von aufkommenden Zweifeln bzw. Beweggründe eines Schwangerschaftsabbruchs und Trauerbegleitung bei Fehl- oder Totgeburt.

Da es bisweilen in Treptow-Köpenick noch keine Beratungsstelle hierfür gibt, weist das Bezirksamt auf die Bekanntmachung der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung zur Förderung von zusätzlichen Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen im Land Berlin hin.

Die Bezirksstadträtin für Soziales, Gesundheit, Arbeit und Teilhabe Carolin Weingart begrüßt die Ausschreibung für eine Schwangerenberatungsstelle in Treptow-Köpenick: „Im großen Flächenbezirk ist eine Schwangerenberatungsstelle für eine umfassende Versorgung von Frauen erforderlich. Konzeptionell sollte eine Fachkraft zur Stillberatung eingebunden werden, um eine ganzheitliche Beratung von Frauen in der Schwangerschaft bis zur Stillzeit zu gewährleisten.“

Die Entscheidung über die Einrichtung einer Schwangerschafts(konflikt)beratungsstelle und Vergabe der Zuwendungsmittel liegt allein im Ermessen der Senatsverwaltung für Gesundheit.

Interessierte Trägereinrichtungen können die Unterlagen zur Interessensbekundung (siehe Anlage) bis 8. März 2024 bei der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege – I E 23, Oranienstraße 106, 10969 Berlin einreichen. Rückfragen zum Interessensbekundungsverfahren richten Sie bitte an: schwangerenberatung@senwgp.berlin.de .


Müggelheim, 18.02.2024






Ab ins B! startet in die zweite Runde…
Ab ins B! geht in die zweite Runde – Über 200 Angebote: vom 30. März bis 14. April. Von A wie Alliiertenmuseum bis Z wie Zitadelle.

Seit vergangenem Jahr funkelt ein neuer Stern am Beliner Eventhimmel - am 30. März 2024 startet das erfolgreiche Veranstaltungsformat Ab ins B! in die zweite Runde. Pünktlich zum Frühlingsbeginn laden zehn Bezirke erneut dazu ein, die Berliner Vielfalt zwischen S-Bahnring und Stadtgrenze zu entdecken. Gerade jenseits der City gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Ausflugsorte und Geheimtipps, die auf neugierige Besucher:inen warten. Bis zum 14. April lockt Ab ins B! mit verschiedenen Angeboten und Aktionen nicht nur Berliner*innen in die Tarifzone B.

B wie bunt – Von Bondage bis Waldbaden
Auch in diesem Jahr wartet auf die Besucher:innen im Rahmen der Entdeckertage Ab ins B! ein vielfältiges Angebot: Extra-Führungen und -Touren, vergünstigte Eintritte, kulturelle Darbietungen, Osterspecials oder kreative Mitmachaktionen. Von A wie Alliiertenmuseum bis Z wie Zitadelle sind rund 100 Berliner Orte mit über 200 Veranstaltungen mit dabei, z. B. Waldbaden in Charlottenburg- Wilmerdorf, Bondage im ehemaligen Knast in Steglitz-Zehlendorf, Pferderennen in Lichtenberg, indonesische Gamelanmusik in Tempelhof-Schöneberg, Industriekultur in Treptow-Köpenick, DDR- Alltagskultur in Pankow, Swingtanzen in Reinickendorf, Dampferfahren in Spandau, Weinbau im Britzer Garten in Neukölln oder Hanami zum japanischen Kirschblütenfest in Marzahn-Hellersdorf.

Viele Angebote zu Geschichte, Grün und Action
In diesem Jahr gibt es zahlreiche thematische Führungen zu Geschichte, Architektur, Industriekultur und Kiezlife. Passend zum 35-jährigen Mauerfalljubiläum im kommenden Herbst blickt Ab ins B! in Berlins Vergangenheit als geteilte Stadt, ob hinter die Kulissen der Stasizentrale oder ins einstige „Regierungsviertel“ des SED-Politbüros am Majakowskyring. Dem grünen und wilden Berlin auf der Spur ist Ab ins B! auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel oder beim Birdwatching im Fort Hahneberg. Auch actionbegeisterte Besucher:innen kommen nicht zu kurz und können beim Trampolinspringen oder Indoorsurfen ihre wintermüden Muskeln reaktivieren.
Ob Berlinbesucher, Brandenburger, ob Senior/, Urban Hipster oder Familie, ob per Bahn, Bike oder mit dem Kayak – runter vom Sofa: in Ab ins B! steckt für jeden etwas drin!

Gemeinsame Veranstaltung von zehn Berliner Bezirken
Ab ins B! wird als Gemeinschaftsprojekt von den Wirtschaftsförderungen der Berliner Bezirke Spandau, Reinickendorf, Lichtenberg, Pankow, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf durchgeführt. Ab ins B! soll die Bekanntheit der touristischen Orte und Angebote außerhalb des S-Bahnrings in den jeweiligen Bezirken steigern und auch zum Anstieg der Besucherzahlen beitragen. Durch eine gezielte, berlinweite Marketingkampagne und Öffentlichkeitsarbeit werden touristische Akteure unterstützt.


Müggelheim, 18.02.2024






Puppentheater Anna & Elsa
Live Puppentheater Anna & Elsa
(F. Kinder ab 2 Jahre)

Mittwochs bis samstags
16.00 Uhr

Sonntags
15.00 Uhr

Sonntag, 03.03.2024
Nur 11.00 Uhr!

Montags & dienstags
Ruhetag

Mittwochs & donnerstags
Familientag mit erm. Preisen

Freitags
Kinderspezial, jedes Kind erhält ein Geschenk

Einlass 30 Min. vor Beginn, beheiztes Zelt

Info-Tel.: 0160-6291193


Müggelheim, 11.02.2024






Kiezkasse Treptow-Köpenick
Kiezkasse Treptow-Köpenick:
Der Projektaufruf für Ihre Projektideen startet jetzt!

Sie wollen eine Projektidee in Ihrem Kiez umsetzen? Wir unterstützen Ihre Aktion mit den Kiezkassen 2024! Sie möchten Ihren Kiez verschönern, den Zusammenhalt in Ihrer Nachbarschaft fördern oder sich für eine gemeinwohlorientierte Sache in Ihrem Umfeld einsetzen? Egal ob Privatperson, Initiative oder Verein – mit den Kiezkassen kann Ihre Aktion finanziell unterstützt werden. Und wie?

Schritt 1: Ihre Projektidee einreichen
Registrieren Sie sich auf mein.berlin.de und geben Sie Ihre Projektidee in die Ideensammlung Ihrer Bezirksregion. Damit bekunden Sie Ihre offizielle Teilnahme am Kiezkassenprozess 2024 und können andere Vorschläge kommentieren und bewerten:

Kiezkassen Treptow-Köpenick 2024 auf mein.Berlin.de

Schritt 2: Ihr Projekt vorstellen
Stellen Sie Ihr Vorhaben auf der Kiezkassenversammlung vor. Dort entscheiden dann Sie – die Bürgerinnen und Bürger einer Region – welches Projekt in welcher Höhe wirklich gefördert werden soll. Am Veranstaltungstag selbst können auch noch kurzfristig entstandene Ideen vorgetragen werden. Der Vor-Ort-Termin wird rechtzeitig auf mein.Berlin.de bekannt gegeben.

Tipp: Wer auf mein.berlin.de seine Kontaktdaten im entsprechenden (datengeschützten) Kontaktformular zu seiner Projektidee hinterlegt hat, bekommt den Kiezkassentermin auch direkt per E-Mail zugesandt.

Schritt 3: Ihr Projekt umsetzen
Wurde auf der Versammlung für Ihr Projekt abgestimmt, kann es losgehen. Jetzt reichen Sie Ihren offiziellen Projektantrag mit allen weiteren Kontaktinformationen für die Mittelübertragung ein. Alle Vorlagen erhalten Sie in der Kiezkassenversammlung. Im Zuwendungsbescheid aus dem Amt erhalten Sie dann alle weiteren notwendigen Infos für Ihre Projektumsetzung und -abrechnung.

Wichtiger Hinweis: Das Antragsverfahren für die Kiezkasse wurde überarbeitet. Die bisherigen Antragsformulare sind nicht mehr gültig. Die Einreichung von Projektideen erfolgt ab 2024 über mein.berlin.de.

Die Kiezpatinnen und Kiezpaten in Ihren Regionen stehen Ihnen für Nachfragen rund um Ihre Projektidee und die Kiezkassenversammlung zur Verfügung. Einen Überblick über Ihre Ansprechpersonen finden Sie im Internet.

Für Fragen rund um das Antrags- und Abrechnungsverfahren in den Kiezkassen wenden Sie sich an die verwaltungsinterne Bearbeitungsstelle unter kiezkasse-spk@ba-tk.berlin.de .

Rückfragen: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Telefon: (030) 90297-4186


Müggelheim, 07.02.2024






Hort Schließzeiten 2024
10.05.2024 (Brückentag)

12.08.2024-30.08.2024 (Betreuung an der Müggelschlößchen-Schule)

04.10.2024 (Brückentag)

23.12.2024-31.12.2024


Müggelheim, 04.02.2024






Winterfahrtage bei der Parkeisenbahn
Die Berliner Parkeisenbahn im FEZ Wuhlheide ist das erste Mal im neuen Jahr an den Wochenenden 10./ 11. Februar und 17./ 18. Februar mit beheizten Waggons für alle kleinen und großen Besucher unterwegs.

An allen Tagen ist der Fahrbetrieb von 10:00 bis 12:30 und von 14:00 bis 16:30 Uhr im 35-Minuten-Takt geplant. Die Züge starten am Hauptbahnhof der Parkeisenbahn und halten an allen Unterwegsbahnhöfen, wobei der S-Bahnhof Wuhlheide aus betrieblichen Gründen nicht am Wochenende 17./ 18. Februar angefahren wird. Fahrkarten für die halbstündigen Rundfahrten sind im Zug erhältlich und kosten für Erwachsene 5 Euro, Kinder von 2 bis 14 Jahren zahlen 3,50 Euro.

Mehr Informationen: www.parkeisenbahn.de


Müggelheim, 04.02.2024






23. Weltkrebstag - Registrieren Sie sich bei der DKMS!
Am heutigen Tag jährt sich der Weltkrebstag zum 23. Mal. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick möchte zu diesem Tag wieder auf die Registrierungsmöglichkeiten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufmerksam machen, denn die DKMS sucht nach engagierten Menschen, die sich als potenzielle Stammzellenspender registrieren lassen. Die Registrierung als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS gibt Patienten mit Blutkrebs die Chance auf eine lebensrettende Stammzelltransplantation.
Wenn Sie Spenderin bzw. Spender werden wollen, dann fordern Sie online Ihr Registrierungsset an. Dafür müssen Sie nur schnell ein paar Fragen beantworten. Wenn alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, schickt die DKMS Ihnen innerhalb von 10 Tagen Ihr Registrierungsset mit drei Wattestäbchen und genauer Anleitung zu. Und dann: Mund auf. Stäbchen rein. Spender/-in sein!
Machen Sie mit und registrieren Sie sich als Stammzellenspenderin oder Stammzellenspender unter dem Link: www.dkms.de/ba-tk.

In die DKMS können alle Menschen aufgenommen werden, die zwischen 17 und 55 Jahre alt sind, die medizinischen Voraussetzungen erfüllen und derzeit in Deutschland leben.

Wie geht es dann weiter?
Im Labor werden Ihre Gewebemerkmale geprüft. Wenn diese eine genetische Übereinstimmung mit einer Patientin oder einem Patienten aufweisen, schickt Ihre Hausärztin bzw. Ihr Hausarzt zunächst Ihre Blutproben ans Labor. Wenn alle Werte stimmen, geht es weiter in die Entnahmeklinik. Hier wird bei Ihnen ein Gesundheitscheck durchgeführt, der Sie im wahrsten Sinne auf Herz und Nieren prüft, damit Sie sicher sein können, dass alles in Ordnung ist. Nur wenn keinerlei medizinische Ausschlusskriterien vorliegen, werden Sie als Stammzellspenderin oder -spender zugelassen – denn Ihre Gesundheit hat höchste Priorität!

Fragen? Dann schauen Sie unter https://www.dkms.de/faq


Müggelheim, 04.02.2024






Angerfest 2024
Vom 31.05.2024 - 02.06.2024, findet unser alljährliches Angerfest statt…

Für alle weiteren, folgenden Infos darf hier nachgeschaut werden oder man folgt uns auf Instagram:

@berlin_mueggelheim


Müggelheim, 04.02.2024






BSR Kieztag im Februar in Treptow-Köpenick
In Zusammenarbeit mit der Berliner Stadtreinigung (BSR) veranstaltet das Bezirksamt Treptow-Köpenick auch im Februar einen BSR-Kieztag zur mobilen haushaltsnahen Entsorgung von Sperrmüll und anderen Wertstoffen. Private Haushalte können kostenfrei Sperrmüll, Elektroaltgeräte und Alttextilien abgeben. Ein integrierter Tausch- und Verschenkmarkt bietet zudem die Möglichkeit, „alte Schätze“ weiterzugeben oder vielleicht auch selbst welche zu entdecken. Was am Ende des Tages keine neuen Besitzer*innen gefunden hat, erhält die „NochMall“ – das Gebrauchtwarenkaufhaus der BSR in Reinickendorf. Bei den BSR-Kieztagen wird ganzheitliche Abfallvermeidung, „Wiederverwendung“ („ReUse“) und „Null Verschwendung von Ressourcen“ („Zero Waste“) großgeschrieben. So soll unter anderem auch illegalen Müllablagerungen im öffentlichen Raum vorgebeugt werden.

Samstag, 24. Februar 2024, 08.00-13.00 Uhr Parkplatz Edeka-Treugut, Heidelberger Str. 90, 12435 Berlin


Müggelheim, 01.02.2024






Buslinie Bergseite Müggelheim
Es ist angedacht eine neue Buslinie, bzw. vermutlich neu Streckenführung für Müggelheim einzuführen. Hauptsächlich sollen davon die Müggelheimer auf der „Bergseite“ besser angebunden werden. Auf der Website des Hr. Dr. Martin Sattelkau (CDU), gibt es hierzu einen Umfragebogen zum Download:

https://www.martin-sattelkau.de/Drucksachen-Dokumente-Mueggelheim_p_116.html


Müggelheim, 23.01.2024






Wiederholungswahl in Treptow-Köpenick
Durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 19. Dezember 2023 muss die Wahl zum Deutschen Bundestag in Berlin vom 26. September 2021 teilweise wiederholt werden. In Treptow-Köpenick sind davon lediglich acht Urnenwahllokale und die dazugehörenden vier Briefwahllokale In Friedrichshagen betroffen. Es handelt sich um die Urnenwahllokale 613, 617, 620, 622, 623, 624, 625 und 626 und die dazugehörigen Briefwahllokale 6G, 6J, 6L und 6M. In einer Suchmaske auf der Seite des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg Adresssuche zur Wiederholungswahl des 20. Deutschen Bundestags in Berlin am 11. Februar 2024 können konkrete Adressen eingegeben werden. Nach Auswahl einer Anschrift aus dem Dropdownmenü gibt es die Rückmeldung, ob die Wiederholungswahl in dem zu der Anschrift zugehörigen Wahlbezirk
durchzuführen ist.
Um per Briefwahl oder mit dem in den Briefwahlunterlagen enthaltenen Wahlschein in einem (von dem in der Wahlbenachrichtigung angegebenen) abweichenden Wahllokal wählen zu können, ist es notwendig diesen zu beantragen. Für die Beantragung eines Wahlscheins ist keine Wahlbenachrichtigung erforderlich.
Die Beantragung eines Wahlscheines kann auf folgenden Wegen durchgeführt werden.

Elektronischer Briefwahlantrag
per E-Mail
postalisch (Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Bezirkswahlamt, Postfach 91 02 40, 12414 Berlin)
per Fax (030) 90297 - 2016

Die Briefwahlstelle finden Sie in der Briefwahlstelle TGS, Ostendstraße 25 (Gebäude 1A) in 12459 Berlin. Seit dem 8. Januar 2024 ist es möglich, direkt vor Ort eine Briefwahl durchzuführen.

Öffnungszeiten Briefwahlstelle TGS
Montag von 8 – 15 Uhr
Dienstag, Donnerstag von 11 – 18 Uhr
Mittwoch, Freitag von 8 – 13 Uhr

Abgabe der roten Umschläge an folgenden Standorten bzw. Einwurf in folgende Briefkästen möglich (letzte Leerung Freitag, 9. Februar 2024, 17 Uhr)

Neue Krugallee 4 (Rathaus Treptow)
Ostendstr. 25, Gebäude 1A, 12459 Berlin (bis 09.02.2024, 18:00 Uhr bitte direkt in der Briefwahlstelle abgeben)
Rudower Chaussee 4 – 6 Haus C (Allianz Campus)
Michael-Brückner-Str. 1 (Bürgeramt Schöneweide)

Rückfragen: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Telefon: (030) 90297 2303


Müggelheim, 18.01.2024






DIY-Donnerstag, im Techn. Jugendbildungsverein…
Technischer Jugendbildungsverein in Praxis e.V. (TJP e.V.)

Lobitzweg 1, 12557 Berlin

Jeden Donnerstag von 14.00-18.00 Uhr (außer in den Schulferien), letzter Einlass: 17.00 Uhr

Rückfragen: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Telefon: (030) 6548 4959 0

An den Do-it-yourself(DIY)-Donnerstagen öffnet der TJP e.V. von 14 bis 18 Uhr zum Reparieren, Basteln und Forschen die Türen zu seinen Werkstätten. Kinder und Jugendliche, Familien, NachbarInnen, Großeltern und Enkel, die gemeinsam etwas Selbermachen, Kreatives herstellen oder Altes reparieren wollen sind hier herzlich willkommen.
Die Do-it-yourself-Bewegung ist nicht neu, wird aber in Zeiten knapper Ressourcen, aber auch im Sinne der Nachhaltigkeit immer wichtiger. DIY ist die Abkürzung für Do it yourself. Dieses Konzept fördert den Gedanken der Nachhaltigkeit, des Selbermachens und Reparierens. Das spart Geld und macht zudem noch Spaß! Der Technische Jugendbildungsverein in Praxis bietet das bereits seit 2020 immer donnerstags in seinen Werkstätten und mit fachlicher Beratung an.
Jeden Donnerstag, außer in den Berliner Ferienzeiten, findet der DIY-Tag statt: In der Lern- und Erfinderwerkstatt können BesucherInnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die inspirierende Werkstattatmosphäre lädt zum Basteln, Handwerken, Malen und Werkeln mit verschiedenen Materialien ein. Das METEUM hält spannende Experimenten rund um erneuerbare Energien, Bionik, Elektronik und Physik bereit. Im hauseigenen Labor erwarten kleine ForscherInnen Projekte aus der Biochemie. Ebenfalls an diesem Tag führt das Team des TJP zudem in die wunderbare Welt des 3D-Drucks und Laser Cuts ein. Es ist möglich coole Figuren und Namensschilder aus Bio-Plastik, Klappkarten aus Papier oder Pappe oder Bausätze aus Holz zu entwerfen, die im Anschluss ausgedruckt oder gelasert werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Aus Perlen, Steinen, Holz, Draht und weiteren Natur- und Upcycling-Materialien können im Schmuckwerk individuelle Schmuckstücke wie Armbänder, Ketten,
Dekorationen und Schlüsselanhänger kreiert werden. Mit Nadel, Faden und später auch mit der Nähmaschine sowie vielen Stoffen und Accessoires wird gestaltet: Neu und interessiert oder alter Hase, die Nähfüchse unterstützen von der Ideenfindung bis zur Umsetzung von Nähprojekten.
Auch wenn man jetzt noch nicht daran denkt. Der Frühling kommt und damit die Frage: Ist mein Fahrrad fit für die neue Saison? In der Fahrradwerkstatt des TJP e.V. gibt es Hilfe zur Selbsthilfe und Material zum Selbstkostenpreis. Bei kaputten Elektronik- und Elektrogeräten unterstützt das Repaircafé, bei allen Problemen rund um Holz die Werkstatt. Hier ist eine Voranmeldung zwecks Absprache per E-Mail sinnvoll. reservierung@tjp-ev.de.

„Viele von uns stellt die stetige Steigerung der Lebenshaltungskosten vor große Herausforderungen. Wir wollen neben dem finanziellen Aspekt, der im Reparieren und Selbermachen steckt, aber auch den sozialen in den Vordergrund rücken und der jungen Generation ein Vorbild sein.“ so Hans-Georg Werner, Gründer und Vorstandsmitglied des Vereins. „Gemeinsam geht es besser und im TJP e.V. trifft sich an den Donnerstagen jung und alt um gemeinsam ins Tun zu kommen, voneinander zu lernen und Nachhaltigkeit in den Alltag zu bringen.“

Der Eintritt ist frei.

Nach der Beendigung des Projektes „Netzwerk der Wärme“ muss leider ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben werden: Je nach wahrgenommenem Angebot in den kreativen, handwerklichen und wissenschaftlichen Werkstätten wird ein geringer Materialkostenbeitrag berechnet. Bei Reparaturen freut sich der TJP e.V. über eine freiwillige Spende, eventuelle Materialkosten für Reparaturen müssen nach Absprache selbst getragen werden.

Weitere Information auch unter https://tjp-ev.de/projekte/diy-donnerstag/.

Über den Verein:
Der TJP e.V. ist seit der Gründung 2002 im Bereich der naturwissenschaftlich-technischen Jugendbildung tätig. Seitdem wurden die Angebote stetig ausgebaut und die Zielgruppen um Kinder, Familien und Senioren erweitert.
Neben der Gründung der Technischen Kinder- und Jugendakademie METEUM im Jahr 2008 etablierten sich die Lern- und Erfinderwerkstatt, die Seniorenakademie, eine 3D-Werkstatt und das Ende 2018 eröffnete Lernlabor Energie als eigenständige Projekte. Dabei reicht die Spannweite der Angebotsformen von Schul- und Hortprojekten sowie Werkstatt- und Thementagen, über Ferien-, Familien- und Freizeitangebote, bis hin zu Weiterbildungskursen und der Teilnahme als Veranstalter an öffentlichen Berlin- und bundesweiten Events.

(BA Tr/Kö)


Müggelheim, 12.01.2024



Seite: 4

1    2    3    4    5

ARCHIV
(Nachrichten und aktuelles aus/für Müggelheim)

2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018




Neu Helgoland
Das gemütliche Hotel & Restaurant mit 100jähriger Tradition, direkt an der Berliner Müggelspree gelegen



Impressum
Disclaimer

Werbung auf Berlin Müggelheim